Hitze 20-07-2022

Analyse Hitzewelle 20 Juli 2022
73 / 100

Hitze brachte den heißesten Tag des Jahres !

Große Hitze und viele Brände beschäftigen Mitteldeutschland !

 

Am gestrigen Mittwoch, den 20.07.2022, brachte Hitze neue Rekordtemperaturen in Mitteldeutschland. Dabei war Rudolstadt in Thüringen mit 40.1 Grad die heißeste Stadt in Mitteldeutschland, so der Mitteldeutsche Rundfunk. Allerdings war es nicht nur sehr heiß, sondern auch sehr trocken und es herrscht eine regelrechte Dürre. Dadurch kam es zu einigen Wald- und Feldbränden bei denen viele Feuerwehren beschäftigt waren oder auch noch sind. Alleine in Thüringen sollen es 21 Flächenbrände gewesen sein. Im Wartburgkreis hatte die Hitze auch Folgen für den Straßenverkehr, denn durch Hitzeschäden musste eine Straße gesperrt werden.

Analyse Hitzewelle 20. Juli 2022

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ursache der extremen Hitzewelle, war die Wetterlage. Hierbei lag östlich von uns hoher Luftdruck und westlich von uns tifer Luftdruck. Bei einem Hoch weht der Wind mit dem Uhrzeigersinn um den Kern und bei einem Tief gegen den Uhrzeigersinn und dadurch herrschte eine südliche Strömung mit der heiße Luftmassen nach Mitteldeutschland gelangten. Diese heiße Luft sorgte in den Vortagen über der iberischen Halbinsel, Frankreich, England und West- sowie Südwestdeutschland für extreme Hitze. Dabei meldete Portugal um die 1000 Hitzetote und in Spanien sollen es 500 gewesen sein. Dabei gab es auch viele große Waldbrände.

Auch in Griechenland und auf Kreta wurden einige Waldbrände gemeldet wie auch in Italien.

Die Tiefdruckgebiete haben nun ein wenig Abkühlung gebracht aber auch für einzelne Unwetter gesorgt. Allerdings gab es über Mitteldeutschland wenig Regen. Teilweise blieb es sogar ganz trocken oder es vielen nur ein paar Tropfen anderer Orts wurden bis 10 mm gemessen. Der meisste Niederschlag wurde über Niedersachsen gemessen mit ca. 50 mm.

Analyse Hitzewelle Satellitenbild

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Satellitenbild zeigte gestern nur wenige Wolken über Mitteldeutschland. Dabei waren es einzelne kleinere Quellwolken und einige Schleierwolken. Sonst schien überall ungestört die Sonne.

Analyse Hitzewelle 20 Juli 2022

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier sehen wir die Tageshöchsttemperaturen die uns die Hitze brachte. Vielerorts wurden um die 39 Grad erreicht und das nicht nur in Thüringen sondern auch in unseren Nachbarbundesländer. Selbst in der Höhe wie Neuhaus am rennweg oder auf der Schmücke im Thüringer Wald gab es deutlich über 30 Grad.

Analyse Hitzewelle 20 Juli 2022 Abendtemperaturen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Selbst am späten Abend sorgte die Hitze immer noch für Temperaturen von bis zu 31 Grad.

Hitze : Wie gehts weiter ?

In den kommenden Tagen gibt es nur etwas Entspannung aber bereits ab Sonntag wird es wieder heiß. Montag und Dienstag können wieder die 35 Grad fallen und nach derzeitigem Stand sind zwar Schauer und Gewitter möglich, besonders am Samstag aber es wird nicht jeden treffen. So kann es mancherorts weiterhin trocken bleiben was für Gärtner, Landwirte und Forstwirte wenig gute Nachrichten sind. Es gibt sogar Flüsse die teilweise ausgetrocknet sind. Es wird Regen benötigt.

Regen ist nicht gleich Regen !

Wichtig ist, das es Landregen ist, der gleichmäßig fällt und auch über mehrere Tage um die Defizite auszugleichen. Sogenannter konvektiver Niederschlag ( Sarkregen bei Schauer und Gewitter ) ist ungeeignet da der plötzliche starke Regen vom Boden nicht aufgenommen werden kann und somit das nötige Nass oberflächig abfliesst.

Über Udo Karow 540 Artikel
1975 in Siegburg geboren. 1992 Hauptschulabschluss Hauptschule Kaarst-Büttgen. Mitarbeiter im Sicherheitsdienst Zertifizierung nach §34a IHK-Nürnberg 2003. Seit 2009 Hobbymeteorologe. Seit 2013 als ehrenamtlicher Meteorologe bei Unwetteralarm GmbH. Erfahrung in der Wettervorhersage sowie der Unwettervorhersage, Synoptik, Kartenmeteorologie, Radar- und Satellitenmeteorologie.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*