Polarwirbel 22-12-2021

Synoptik Polarwirbel 22-12-2021
88 / 100

stabiler Polarwirbel sorgt für westlich geprägte Wetterlage

westlich geprägte Strömung sorgt für Zustram milderer Atlantikluft

Im Nordosten und Norden vermutliche Luftmassengrenze erwartet

 

Was ist der Polarwirbel ?

Der Polarwirbel ist ein Tiefdruckgebiet in großer Höhe ( ca. 30 km ) über der Arktis. Dabei herrschen in der Höhe Temperaturen von weniger als – 80° C. Diese Kaltluft ist schwerer als warme Luft und sinkt ab. Dadurch fehlt die Luft oben und strömt nach, der Druck fällt. Im Gegenzug bildet sich durch die absinkende Luft und den daraus resultierenden Druckanstieg ein Hoch über Bodenniveau. In diesem Fall spricht man von einem stabilen Polarwirbel. Dabei sorgt die Strömung für eine eher westlich geprägte Wetterlage über Europa und somit auch Deutschland.

Als Gegenzug gibt es den sogenannten Polarwirbelsplit. Dabei teilt sich der Polarwirbel in zwei Kerne auf und si kommt es dazu, das sich über der Arktis die Luftmasse erwärmt. Oft nennt man das auch Major Warming. Dabei stellt sich auch die Wetterlage auch über Europa um es es kann sich z.B. eine blockierende Hochdrucklage bilden, bei der die atlantischen Tiefs nicht oder kaum noch durchkommen. Dabei stellt sich auch gerne eine kalte Nordostlage bis Ostlage.

Polarwirbel entstehen immer im Herbst und Winter und lösen sich im Frühling und Sommer. Dieses kommt durch den Sonnenstand, denn dadurch kommt weniger Sonnenlicht in der Arktis an und es die Luftmasse kühlt sich ab. Im Sommer ist das anders, da gelangt viel mehr Sonnenlicht an den Polen an und die Luftmasse kann sich erwärmen.

Polarwirbel Arktis Synoptik

Die Grafik zeigt wie das ganze funktioniert. In der Höhe sieht man den Polarwirbel und in bodennähe das Polarhoch. Das ganze nennt man Höhenkonvergenz und als Gegenspiel die Bodendivergenz. Bei einer Konvergenz fliessen die Luftströme aufeinander zu und können nicht ausweichen und normalerweise steigt die Luft dann auf, in diesem Fall ist es aber anders und die Luft strömt zum Boden und fliesst dort auseinander was man eine Divergenz nennt.

Synoptik Polarwirbel 22-12-2021

Auch anhand der Temperaturen in der Druckfläche 10 hPa seht man deutlich den Polarwirbel der hier zwischen Skandinavien und Grönland liegt. Dabei strömt die Strömung wie bei den Bodentiefs entgegen des Uhrzeigersinns zum Tiefkern hin. Das bedeutet für Europa eine westlich geprägte Wetterlage. Das wiederum deutet auf den Zustrom milderer Luftmassen vom Atlantik her hin.

Synoptik Polarwirbel Weihnachten 2021

An Heiligabend zeigt sich der Polarwirbel weiterhin eher stabil und verändert seine Position kaum, es besteht sogar die Möglichkeit der Intensivierung was sich dann auch auf die Wetterlage für uns auswirken könnte mit möglichen kräftigen Tiefs.

Bei sollchen Westwetterlagen wechseln sich Kaltluftzonen mit Warmluftzonen ab und Tiefs geben sich mit Zwischenhochs die Klinke in die Hand. Dabei verlagern sich Tiefdruckgebiete aber auch Tröge und Keile von Neufundland und südliches Grönland nach Europa.

Wetterlage Synoptik Heiligabend 2021

Hier sehen wir dann das Resultat mit einem kräftigen atlantischen Tief das auf seiner Vorderseite Warmluft nordwärts führt. Gleichzeitig aber drück durch ein Tief über Nordrussland Kaltluft nach Süden und so kann sich über Deutschland eine Luftmassengrenze entwickeln deren genaue Lage aber noch unklar ist. Dabei kann es innerhalb der Luftmassengrenze starke Schneefälle geben was aber nicht von allen Modellen getragen wird. Selbst wenn es wieder kälter wird so ist eine neuerliche Milderung durchaus möglich.

Im weiteren verlauf zeigen die Modelle neue Tiefs die Richtung Europa ziehen und auch eine gewisse Sturmgefahr ist vorhanden. Richtung Jahresende schwächt sich der Polarwirbel etwas ab und es kann sich ein Hochdruckgebiet über Mitteleuropa entwickeln und atlantische Tiefs von uns fern halten. Das bleibt aber abzuwarten. Dieser Trend zeigt sich auch in Richtung Silvester. Dabei zeigt sich allerdings je nach Lage des Hochs weiterhin der Zustrom milder Luftmassen vom Atlantik her.

Allerdings sollte man klar erwähnen, das es noch eine lange Zeitspanne ist und so ist die Prognose unsicher allerdings sehen die Globalmodelle GFS und ECMWF sehr ähnlich aus.

Über Udo Karow 540 Artikel
1975 in Siegburg geboren. 1992 Hauptschulabschluss Hauptschule Kaarst-Büttgen. Mitarbeiter im Sicherheitsdienst Zertifizierung nach §34a IHK-Nürnberg 2003. Seit 2009 Hobbymeteorologe. Seit 2013 als ehrenamtlicher Meteorologe bei Unwetteralarm GmbH. Erfahrung in der Wettervorhersage sowie der Unwettervorhersage, Synoptik, Kartenmeteorologie, Radar- und Satellitenmeteorologie.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*