Tiefdruck sorgt für unbeständiges Wetter über Europa

weather about europe

Über Europa herrscht weitreichend Tiefdruckeinfluss, mit einem Zentraltief über den britischen Inseln. Dieses Tief zeigt wieder ein Starkwindfeld auf seiner Südwestflanke, das in Richtung Biskaya gerichtet ist und auch das westliche Mittelmeer beeinflusst. Dabei kommt es immer wieder zur Zyklogenese über dem Mittelmeerraum mit Tiefdruckgebieten die sich ostwärts verlagern und vor allem Italien, der Adriaregion und den Südalpen erhöhte Niederschlagsmengen bringen kann. Mitteleuropa liegt dabei zwischen frostiger Kaltluft über Skandinavien und milder Luft über Südeuropa wobei sich im Raum Mailand ein Kaltluftsee zeigt. Das Tief was sich über dem westlichen Mittelmeerraum zeigt könnte unter Umständen auch über Südwestdeutschland einen kurzzeitigen Wintereinbruch mit Schnee bis auf 400 Meter herunter bringen.

weatherforecast europe 07 Nov 2019

Am Freitag befindet sich das zentrale Tiefdrucksystem genau über Mitteleuropa und führt kühle Meeresluft südwärts was ein weiteres Tief über Norditalien zur Folge hat. Gleichzeitig zeigt sich ein neues mächtiges Tief südlich von Grönland mit seinem Gegenspieler, das Azorenhoch. Im Grunde scheint sich eine Westwetterlage durchsetzen zu wollen. Das Wettergeschehen über Mitteleuropa bringt Spanien und Frankreich am Freitag neue Schauer und Gewitter und auch über Italien zeigt sich ein Gewitterrisiko während es über den Südalpen ergiebig regnen und schneien kann.

Eine weitere Linie zwischen winterlicher Kaltluft und milderer Luft verläuft vorraussichtlich von Moskau bis Göteburg und weiter nach Reykjavik. Die Wettermodelle zeigen dabei ein sich stärkendes Hochdruckgebiet über Sibirien. Dieses schickt an seiner Südflanke Kaltluft westwärts wo diese ins Zirkulationsmuster des Mitteleuropatiefs aufgenommen wird und es der Zyklogenese über Norditalien zuführt.

Die Tiefdrucktätigkeit bleibt uns von Osteuropa über Mitteleuropa bis zum Atlantik erhalten und immer wieder verlagern sich Tiefs oder deren Ausläufer über Mitteleuropa ostwärts. Vor allem von der Biskaya auf den Ostatlantik heraus bleibt auch der Wind ein Thema. Ein kleines Tief könnte auch an der niederländischen Küste für ein kleinräumiges Sturmereigniss sorgen.

Die Grundzirkulation mit den Tiefdruckentwicklungen bleibt uns auch am Sonntag erhalten wobei sich ein stürmischer Geselle über dem westlichen Mittemeerraum entwickeln kann.

forecasting cirkulation

Der weitere Trend in der Mittelfrist zeigt kein Ende der möglichen teils kräftigen Westwetterlage und auch die Sturmgefahr erhöht sich. Dabei sieht das europäische Wettermodell eine mögliche kräftige Tiefdruckentwicklung über dem Mittelmeer mit Sturmtiefpotential. Dabei könnte es auch in den Urlaubsregionen der Balearen, Malta, Italien, Tunesien usw. sehr ungemütlich werden mit der Gefahr von schweren Sturm was aber abzuwarten bleibt.

In der weiteren Mittelfrist zur Monatsmitte ändert sich an der Grundzirkulation wenig. Tiefdruckgebiete verlagern sich nach Mitteleuropa und schicken kräftige Ableger ins Mittelmeergebiet mit möglichen signifikanten Entwicklungen. Demnach könnte sich über dem Mittelmeerraum eine ungemütliche teils auch unwetterträchtige Wetterlage einstellen während sich bei uns unbeständiges aber verhältnissmäßig ruhiges Wetter einstellt mit einem leicht erhöhten Sturmrisiko.

Please follow and like us:
error0
fb-share-icon20
Tweet 20
fb-share-icon20

1 Kommentar

  1. My developer is trying to persuade me to move
    to .net from PHP. I have always disliked the idea because of the expenses.

    But he’s tryiong none the less. I’ve been using WordPress on numerous websites for about a year and am nervous about
    switching to another platform. I have heard great things about
    blogengine.net. Is there a way I can transfer all my wordpress posts into it?
    Any help would be greatly appreciated! http://vintagehouserestaurant.com/

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*