Warnlagebericht 25-07-2022

Warnlagebericht Gewitterwarnung Titelbild
74 / 100

Warnlagebericht zeigt mögliches Schwergewitterrisiko

Warnlagebericht Deutschland 25 Juli 2022

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Warnstufe ROT wird ausgegeben, wegen dem Risiko, möglicher Schwergewitter mit heftigem Starkregen, Hagel und schweren Sturmböen, orkanartige Böen nicht ausgeschlossen !

Die Warnstufe ORANGE wird ausgegeben, wegen dem Risiko, möglicher starker Gewitter mit Starkregen, kleinkörnigem Hagel und Sturmböen !

Es besteht heute eine hohe bis sehr hohe Waldbrandgefahr !

Warnlagebericht : Synoptik

Warnlagebericht Synoptik 25 Juli 2022

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Deutschland befindet sich heute unter dem abschwächenden Einfluss eines nach Osten abziehenden Hochs und einem Höhenrücken. Aus Westen nähert sich ein Frontensystem eines Tiefs mit Kern vor der norwegischen Küste. Dieses Frontensystem wird von einem nachfolgendem Trog mit Hebungsimpulsen und Druckabfall gestützt. Im Vorfeld kann sich durch unterschiedliche Luftströme eine Konvergenz entwicklen und über Norddeutschland wäre die Entwicklung eines kleinen Bodentiefs möglich.

Hinter dem Frontensystem zeigt sich eine weitere Kaltfront und die Zufuhr deutlich kühlere Luftmassen. Diese Luftmassen werden ab Dienstag auch Deutschland beeinflussen und uns eine kühlere Witterung bescheren wobei es dennoch sommerlich bleibt.

Warnlagebericht Diskussion

Die Wettermodelle sind sich bei der heutigen möglichen Gewitterlage nicht so recht einig. Dabei zeigen sich auch nur sporadisch verteilte Gewittersignale. Allerdings zeigen sich mögliche Hinweise für intensivere Entwicklungen durch das mögliche Vorhandensein hochreichender vertikaler Windscherung und teilweise auch Richtungsscherung. Hierbei kann zu einer möglichen verfügbaren Energie von 100 bis 700 j/kg auch kenetische Energie von 300 bis 600 j/kg entwickeln. So kann es zu Energiemengen für Gewitter, bei ausgelösster Feuchtkonvektion, von oder um 1000 j/kg kommen.

Ein weiteres ist der Gehalt an niederschlagbaren Wassers, denn dieser ist mit 30 bis 40 mm erneut hoch und das bedeutet, das es wieder zu einem Risiko für Starkregenereignisse kommt. Zudem kann es lokal wieder zu Hagel kommen. Aufgrund von möglicher verikaler Windscherung kann es zu organsierter Konvektion kommen. Dabei springt auch der Superzellenindex und der Extrem Helizity Index an jedoch nocht sehr hoch. Die Wahrscheinlichkeit für mögliche Schwergewitter scheint ebenfalls nicht sehr hoch aber das Protential ist gegeben.

Es wird somit eher wieder ein Nowcast um abschätzen zu können, wie sich die Lage entwickelt.

Warnlagebericht : Bewertung

Die Wettermodelle zeigen sich recht unterschiedlich. Teilweise zeigen sich kaum Gewittersignale. So bleibt es eher abzuwarten, wie sich das ganze entwickelt.

 

So sieht es Estofex

Warnlagebericht Warnkarte Estofex

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Storm Forecast
Valid: Mon 25 Jul 2022 06:00 to Tue 26 Jul 2022 06:00 UTC
Issued: Sun 24 Jul 2022 22:49
Forecaster: TUSCHY

A level 2 was issued across parts of Germany mainly for damaging wind gusts and large hail.

A level 2 was issued for parts of SE France/NW Italy to S Austria mainly for large hail and severe wind gusts.

A level 1 surrounds all level 2 areas with similar hazards but less coverage. A low-end tornado risk is possible over N-CNTRL Germany.

A level 1 was issued for NE Spain mainly for large hail and severe wind gusts.

Über Udo Karow 540 Artikel
1975 in Siegburg geboren. 1992 Hauptschulabschluss Hauptschule Kaarst-Büttgen. Mitarbeiter im Sicherheitsdienst Zertifizierung nach §34a IHK-Nürnberg 2003. Seit 2009 Hobbymeteorologe. Seit 2013 als ehrenamtlicher Meteorologe bei Unwetteralarm GmbH. Erfahrung in der Wettervorhersage sowie der Unwettervorhersage, Synoptik, Kartenmeteorologie, Radar- und Satellitenmeteorologie.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*