Wetterlage 15-03-2021

80 / 100

Wetterlage zeigt kein durchgreifendes Frühlingswetter

Nord- bis Ostlage bzw. Nordostlage erwartet

 

Wetterlage aktuell :

Wetterlage Europa Bodendruck

Deutschland befindet sich heute zwischen tiefen Druck im Nordosten und Osten und hohem Druck im Westen und Südwesten. Dabei wird aus Norden Kaltluft angezapft und zu uns geführt. Diese Kaltluft strömt auch weiter bis in den Mittelmeerraum und stützt die Zyklogenese über Südosteuropa. Warmluft wird von der Türkei ostwärts gelenkt und auch Richtung Island strömt Warmluft. Durch die Nordströmung kommt es an den Alpen zu Stauniederschlag. Bei dieser Konstellation hat natürlich frühlingshafte Luft keine Chance.

Wetterlage : mögliche Entwicklung bis zum Ende der Mittelfrist

Wetterlage Europa

Die Grafik zeigt ab Dienstag eine Verlagerung des Hochs bis zu den britischen Inseln während über dem Mittelmeer aber auch am schwarzen Meer Tiefdrucktätigkeit herrscht. Das Hochdruckgebiet wird sich dann über den britischen Inseln regelrecht festsetzen und über seine Ostflanke weiterhin Kaltluft über Deutschland südwärts führen. Dabei können Störungen weiterhin für Niederschläge sorgen und besonders in höheren Lagen ist mit Schnee zu rechnen. In den Niederungen ist es eher Schneeregen oder Graupel. Aufgrund der Nordströmung bleiben die Temperaturen eher im spätwinterlichen Niveau und steigen nur bei längerem Sonnenschein auf knappe 10 Grad. Sonst sind eher 3 bis 8 Grad wahrscheinlich.

Die Schneefallgrenze wird sich voraussichtlich bei 400 bis 600 Meter einpendeln kann aber auch mal weiter absinken. Dabei wird auch Glätte ein Thema werden und bei längerem Aufklaren kann es durchaus mäßige Nachtfröste geben. Nach derzeitigem Stand der Modelle könnte dabei der Donnerstag, der kälteste Tag der Woche werden.

Wetterlage Europa Mittelfrist

Im weiteren Verlauf rechnen die Wettermodelle mit einer möglichen Verlagerung des Hochs über Mitteleuropa und dann weiter ostwärts Richtung Polen. Dabei könnte über die Westflanke wieder mildere Luft zu uns gelangen und das Wetter wird überwiegend freundlich und trocken verlaufen. Ein weiteres wird die zunehmende Tiefdrucktätigkeit bei Island sein denn dieses Tief könnte im Zusammenspiel mit dem Hoch warme Luft nach Mitteleuropa lenken. Die Kaltluft könnte demnach über das östliche Mitteleuropa südwärts strömen. Die schon kräftigere Märzsonne könnte dann die Luft über Deutschland erwärmen und zweistellige Plusgrade bringen.

Wetterlage : Temperaturensemble Multimodell Erfurt

Wettertrend Erfurt

Den genannten Trend mit der abnehmenden Temperatur und dann wieder den erwähnten Temperaturanstieg sieht man gut an dieser Grafik. Dabei handelt es sich um ein Ensemble das die 2 Meter Temperaturen rechnen. Je enger die Linien beieinander liegen desto sicherer ist die mögliche Berechnung. Da aber nicht alle Modelle 10 Tage mit einbeziehen wird die Berechnung mit zunehmender Zeitlänge gröber und unsicherer. Dennoch ist ein klarer Trend in der Mittelfrist erkennbar was gut mit den Modellen übereinstimmt aufgrund des nach Osten abziehenden Hochs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*