Wetterlage 26-02-2020

Wetterlage Isobarenkarte 27-02-2020
72 / 100 SEO Punktzahl

Heute windiges nasskaltes Schauerwetter, Donnerstag neuer Schnee !

Wetterlage zeigt kleines intensives Tief am Donnerstag !

Wetterlage Isobarenkarte 26-02-2020

Wetterlage zeigt Deutschland auf der Rückseite eines nach Nordosten abziehenden Tiefs. Dabei drehte die Strömung auf Nordwest und es wurde zunehmend gemilderte polare Kaltluft zu uns gelenkt. Dieses hatte zur Folge, das die Schneefallgrenze deutlich abgesunken ist. Schnee und Glätte waren die Folge. Das Wechselspiel zwischen kurzen sonnigen Abschnitten und teils kräftigen Schauern wird uns heute den ganzen Tag begleiten. Die Schneefallgrenze wird sich so bei 400 Meter einpendeln. Im Nordwesten und Norden sind auch einzelne kurze Graupelgewitter möglich. Es ist dabei weiter windig und in den höheren Lagen kann es zu Verwehungen kommen. Die allgemeine Witterung ist als nasskalt zu bezeichnen. Nun aber schauen wir an den linken Kartenrand denn hier zeigt sich eine Warmfront, die zu einem neuen Tief gehört das uns am morgigen Donnerstag beschäftigen wird.

Wetterlage Isobarenkarte 27-02-2020

Am Donnerstag wird sich das Wetter kurz etwas beruhigen bevor dann ein neues Tief auftaucht und dieses Tief kann es in sich haben. Zum einen wird an der Warmfront und in der Nähe des Kerns kräftiger Schneefall ausgelösst. An den Südflanke stößt dann sehr milde Luft nordwärts vor und wird im Südwesten die Schneefallgrenze rasch ansteigen lassen. Dieses bleibt jedoch wohl auf den Südwesten beschränkt bevor dann die Kaltfront die Warmfront einholt und es zur Okklusion kommt. Im Bereich des Tiefkerns wird es wohl bei Schnee bleiben. Norddeutschland wird davon kaum was mitbekommen und hier ist es überwiegend Regen und Schneeregen. Ein weiteres Problem wird ein sich entwickelndes Sturmfeld sein das über der Südhälfte eine schwere Sturmlage auslösen kann wo es zu schweren Sturmböen, eventuell sogar orkanartige Böen auslösen kann. In den Bergregionen Orkanböen.

Bis Freitag können in den Schneefallgebieten 10 bis 20 cm zusammen kommen. In einigen Mittelgebirgslagen auch bis 25 cm. Dies bleibt aber abzuwarten.

Am Wochenende setzt dann wieder eine deutliche Milderung ein weil sich ein neues Sturmtief bemerkbar machen wird. Danach sieht es nach einer unbeständiges Wetterlage aus aber weiterhin ist ein durchgreifender Wintereinbruch nicht in Sicht.

Informationen auch bei den Kollegen von

http://www.kachelmannwetter.com

http://www.unwetteralarm.com

 

Please follow and like us:
error0
fb-share-icon20
Tweet 20
fb-share-icon20

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*