Wetterlage mächtiges Hoch erwartet 20-01-2020

62 / 100

Wetterlage zeigt mächtiges Hoch über Europa !

Wetterlage zeigt womöglich viel Regen am westlichen Mittelmeer und Spanien

 

Für kommende Woche rechnen die Wettermodelle ein mächtiges Hochdrucksystem mit einem Kerndruck der durchaus das Potential hat, die 1050 hPa zu knacken. Dieses mächtige Hoch wird dabei auch Deutschland beeinflussen. Hierbei herrscht dann verbreitet ruhiges Hochdruckwetter mit der Gefahr dichter Nebel- oder Hochnebelfelder. Dabei zeigt sich nur recht wenig Niederschlag bei uns.

Wetterlage Jetstream 20 Januar 2020
Starkwindband ( Jetstream ) in eine Höhe von 9 bis 10 km ! Linien gleichen Geopotentials in Meter ! Karte von windy.com

Anhand der Höhenwetterkarte mit dem Geopotential ( Höhe in Meter an dem die 300 hPa Druckfläche erreicht wird ). sehen wir eine Zelle mit hohem Geopotential südwestlich der britischen Inseln von dem sich die Achse eines Höhenrückens bis zum Baltikum erstreckt. Auf der Vorderseite der Achse wird großflächiges Absinken und Druckanstieg ausgelösst, wodurch das Bodenhochdrucksystem gestützt wird. Der stärkste Höhenwind des Jets wird dabei südöstlich von Island mit knapp 290 km/h erreicht. Auch über Süddeutschland zeigt sich ein Teil des Jets der von ost nach West bis Südwest gerichtet ist.

Das Höhentief über der iberischen Halbinsel und Marokko stützt ein kräftiges Bodentief. Dieses Bodentief wird kräftige Regenfälle auslösen.

Regenmenge Spanien
Regenmenge der kommenden 5 Tage über Spanien in mm ( Karte windy.com Modell ICON )

Wir sehen das alleine in der Gegend zwischen Andorra und Barcelona mehr als 230 Liter Regen möglich sind aber insgesamt ist an der Mittelmeerküste wie auch in Mallorca einiges an regen zu erwarten. Hierbei sind dann deutlich mehr als 100 Liter möglich mit der Gefahr von Überschwemmungen und Erdrutschen. Zusätzlich droht zwischen den Balearen und der spanischen Mittelmeerküste ein schwerer Sturm mit Böen der Windstärken 10 bis 11 eventuell 12 über dem Seegebiet. Dabei werden Wellenhöhen von 5 bis 7 Meter gerechnet. das Sturmfeld erstreckt sich vorraussichtlich vom Seegebiet zwischen Monaco und Korsika bis nach Valencia in Spanien. Selbst am Dienstag wird in dem genannten Gebieten Sturm gerechnet. Somit wird es sehr ungemütlich über dem westlichen Mittelmeerraum. Da auch Gewitter gerechnet werden, können diese von organisierter Struktur sein, da sich eventuell eine deutliche vertikale hochreichende Windscherung ausbildet.

 

Please follow and like us:
Über Udo Karow 257 Artikel
1975 in Siegburg geboren. 1992 Hauptschulabschluss Hauptschule Kaarst-Büttgen. Mitarbeiter im Sicherheitsdienst Zertifizierung nach §34a IHK-Nürnberg 2003. Seit 2009 Hobbymeteorologe. Seit 2013 als ehrenamtlicher Meteorologe bei Unwetteralarm GmbH. Erfahrung in der Wettervorhersage sowie der Unwettervorhersage, Synoptik, Kartenmeteorologie, Radar- und Satellitenmeteorologie.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*