Wettervorhersage 21-09-2020

Wettervorhersage Thüringen 21-09-2020
84 / 100

Wetterlage bleibt sommerlich, Wetterwechsel aber in Sicht

Wieder sonniges und trockenes Wetter über Deutschland, Gewitter an den Alpen möglich

 

Wettervorhersage : Wetterlage

Wetterlage Europa 21092020
500 hPa Geopotential (m) und Strömung in (Knoten), 10 Meter Mittelwind ( Knoten )

Auch am heutigen Montag befinden sich große Teile von Deutschland unter Hochdruckeinfluss. Im Südwesten wird sich jedoch ein Bodentief bemerkbar machen und in Verbindung mit einem Höhentief für Schauer und Gewitter in den Alpenregionen sowie über dem deutschen Alpenvorland und Schwarzwald sorgen. Es bleibt weiterhin Warmluft wetterbestimmend und selbst an der Nordsee ist es durch ablandigen Wind milder. Allerdings wird bereits an der Wetterumstellung gebaut.

Ganz im Norden der Karte zeigt sich ein umfangreiches Tiefdrucksystem mit einer langgestreckten Kaltfront. Es handelt sich um ein Tief das aus dem ehemaligen tropischen Sturm Sally hervorgegangen ist. Dieses Tiefdrucksystem leitet ab Donnerstag einen deutlichen Wetterumschwung ein. Denn die Kaltfront arbeitet sich weiter südwärts voran und der Hochdruckeinfluss wird abgebaut. Somit können dann vom Atlantik her Tiefausläufer auf Europa übergreifen. Somit wird es deutlich herbstlicher und auch nasser werden und in den Alpen könnte die Schneefallgrenze deutlich fallen.

Bereits am Dienstag bildet sich entlang des Frontensystems im Bereich Schottland ein neues Tiefdruckgebiet aus. Dort wird zunächst Warmluft nach Norden geführt wovon wir auch in Deutschland profitieren. Allerdings arbeitet sich das Schauer- und Gewitterrisiko etwas nach Norden vorran. Durch das Tief schwenkt die Kaltfront vom Ostatlantik Richtung britische Inseln ein.

Bis Mittwoch verlagert sich das Tief nordwestlich entlang der norwegischen Küste und hinter dem Frontensystem ziehen weitere Tief in das europäische Zirkulationsmuster. Deutschland liegt dabei noch in der warmen Südwestströmung wobei aber die Schauer- und Gewitterneigung zunimmt.

Am Donnerstag entwickelt sich ein kräftiges Tief über England was womöglich sogar ein Sturmtief werden kann. Der schwache Hochdruckeinfluss wird nun komplett abgebaut und die Fronten können auch auf Deutschland übergreifen. Dabei arbeitet sich weiter feuchte und kühle Meeresluft vor und wird eine herbstliche Witterung einleiten was vor allem zum Wochenende geschehen wird.

Die Wettervorhersage Thüringen für Montag den 21.09.2020

Wettervorhersage Thüringen 21-09-2020

Die Wettervorhersage für Thüringen zeigt uns auch heute wieder sonniges und warmes Wetter. Dabei ziehen nur einzelne Schleierwolken durch. Es bleibt weiterhin trocken. Die Temperaturen erreichen Werte von 19 Grad in den Höhenlagen des Rennsteigs und bis 24 Grad im Bereich Jena und Altenburg. Der Wind weht schwach kann aber auch mal böig auffrischen und kommt aus östlichen, teils aber auch aus südlichen Richtungen.

In der kommenden Nacht ändert sich nichts. Es bleibt überwiegend klar und es können nur einzelne harmlose Schleierwolken durchziehen. Durch die fehlende Bewölkung kann es sich aber wieder deutlich abkühlen und so sinken die Werte auf 8 bis 5 Grad, in den Städten um 10 Grad. Der Wind bleibt schwach und weht aus unterschiedlichen Richtungen.

Wettervorhersage Thüringen für Dienstag den 22-09-2020

Auch der Dienstag verläuft freundlich und trocken, allerdings können die Wolken etwas zunehmen. Das Schauerrisiko steigt Richtung Bayern etwas an. Die Temperaturen steigen wieder auf 21 bis 24 Grad, im Thüringer Becken, Jena, Saalfeld und dem Altenburger Land sind auch 25 Grad möglich. In den Höhenlagen des Rennsteigs um 20 Grad. Der Wind weht schwach, im Tagesverlauf etwas auffrischend und er dreht auf Südwest.

Wettervorhersage Thüringen Trend

Wettertrend Erfurt
14 Tage Trend Erfurt mit verschiedenen Lösungen Min / Max Temperaturen und Wetter

Der Trend zeigt, das es sich ab Donnerstag deutlich abkühlen wird wobei aber die Bandbreite der Temperaturen auseinander gehen. Hier sind sich die Modelllösungen noch nicht einig ab es nur schrittweise kühler wird oder ob es deutlich kühler wird. Wir sehen aber das es unbeständiger wird und auch die Regenwahrscheinlichkeit deutlich zunimmt. Zusammengefasst kann man sagen das es nun zunehmend herbstlicher zugehen wird. Ob sich dann wieder hoher Luftdruck mit stabileren und wieder trockenem Wetter durchsetzt bleibt abzuwarten. Auch die erwarteten Regenmengen sind noch sehr unsicher.

Please follow and like us:
Über Udo Karow 267 Artikel
1975 in Siegburg geboren. 1992 Hauptschulabschluss Hauptschule Kaarst-Büttgen. Mitarbeiter im Sicherheitsdienst Zertifizierung nach §34a IHK-Nürnberg 2003. Seit 2009 Hobbymeteorologe. Seit 2013 als ehrenamtlicher Meteorologe bei Unwetteralarm GmbH. Erfahrung in der Wettervorhersage sowie der Unwettervorhersage, Synoptik, Kartenmeteorologie, Radar- und Satellitenmeteorologie.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*