Wettervorhersage 21-12-2020

Wettervorhersage Thüringen
83 / 100

zunehmender Tiefdruckeinfluss : nasser, milder, windiger

Wettervorhersage zeigt für Thüringen graue und nasse aber milde Aussichten

An den Weihnachtstagen deutlich kühler mit ansteigender Schneechance

 

Wettervorhersage : Wetterlage 21.12.2020 13 Uhr, Grundlage ICON Lauf 21.12.2020 01 Uhr

Wetterlage Europa Weatherconditions Europa

Deutschland befindet sich heute zwischen einer Hochdruckbrücke südöstlich von uns und einem Tiefdrucksystem nordwestlich. Zwischen dem steuernden Tief östlich von Island und dem Hoch über der iberischen Halbinsel findet sich eine Frontalzone. Im Vorfeld dieser Frontalzone zeigt sich ein Höhenrücken, dessen Achse von der iberischen Halbinsel bis Ostfrankreich verläuft. Hinter diesem Höhenrücken zeigt sich der Jetstream und zunehmende Hebungsimpulse mit Druckabfall. In diesem Bereich findet sich die Frontalzone an der sich kleinere Tiefs entwickeln die sich in nordöstlicher Richtung verlagern und mit ihren Ausläufern auch Deutschland erfassen.

Zunehmender aufkommender Druckunterschied zwischen dem Hochdruckeinfluss im Süden und den Tiefs im Norden lebt der Wind deutlich auf und vielfach kann es zu steifen Böen der Stärke 7, in den Hochlagen stürmische Böen der Stärke 8 Beaufort kommen. Auf dem Brocken auch Windstärke 10 Beaufort. Die Warmfront erreicht den Westen Deutschlands mit vielen Wolken und Regen. Dabei verlagert sich die Front weiter nach Osten und erreicht bis zum Abend auch die Mitte des Landes. Durch den zunehmenden Tiefdruckeinfluss setzt eine kräftige milde Strömung ein, wodurch sehr milde und feuchte Luft zu uns gelangt.

Diese westlich geprägte Tiefdrucklage wird uns auch die kommenden Tage erhalten bleiben, bevor auf der Rückseite der Tiefs zunehmend kältere Luft einfliesst was ab Heiligabend zu erwarten ist. Zum ersten Weihnachtstag steigt sogar die Schneechance deutlich an besonders oberhalb 300/400 Meter. Dabei zeigt sich über dem Ostatlantik ein kräftiges Hoch und über dem nordöstlichen Europa sowie Osteuropa Tiefdruckgebiete. Somit entwickelt sich eine Nordströmung mit der kalte Luft polaren Ursprungs nach Deutschland gelenkt wird. Durch die Nordsee kann Feuchte aufgenommen werden und es können sich Schnee, Schneeregen- und Graupelschauer entwickeln, an der Nordsee auch Graupelgewitter.

In Richtung Jahreswechsel zeigen die Modelle eine eher durch Tiefdruck beeinflusste Wetterlage mit einem möglichen Tiefdrucksystem über Mitteleuropa was aber noch abzuwarten bleibt.

Wettervorhersage Thüringen für Montag den 21-12-2020

Wettervorhersage Thüringen

Die Wettervorhersage für Thüringen zeigt zunehmende Bewölkung mit aufkommenden Niederschlag ab den Nachmittag- und frühen Abendstunden. Dabei kommt langsam mildere Luft zu uns. Der Wind weht schwach bis mäßig aus südlichen Richtungen. Die Schneefallgrenze pendelt sich bei 1000 bis 1200 Meter ein. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen Werte von 4 bis 7 Grad, auf dem Rennsteig 0 bis 3 Grad.

Die kommende Nacht bleibt überwiegend nass. In der zweiten Nachthälfte ziehen die Regenfälle langsam ostwärts ab und dahinter können sich Nebelfelder entwickeln. Dabei kann die Sichtweite punktuell auf unter 500 Meter sinken. Die Nachttemperaturen gehen diesmal nicht zurück sondern steigen. So sind bis Dienstagmorgen Temperaturen von 6 Grad in den Hochlagen und 11 Grad in tieferen Lagen zu erwarten. Der Wind dreht auf Südwest und nimmt dabei zu. Dabei kann es zu steifen Böen, in höheren Lagen auch stürmische Böen kommen.

Warnung : In der kommenden Nacht droht lokaler dichter Nebel mit Sichtweiten von unter 500 Meter. Zudem können steife Böen um 50 km/h, in exponierten und höheren Lagen auch stürmische Böen bis 70 km/h auftreten ! Dabei kann es zu kräftigen Seitenwinden kommen !

Warnungen und Informationen zum Wetter bekommen Sie auch bei den Kollegen von Unwetteralarm GmbH oder aber auf Kachelmannwetter

Am Montag treten bei wechselnder bis starker Bewölkung immer wieder Regenschauer auf. Dabei erreichen die Tageshöchstwerte auf dem Rennsteig 6 bis 8 Grad und im Thüringer Becken und anderen Tieflagen 10 bis 13 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch und dreht auf westliche Richtungen. Weiterhin können steife bis stürmische Böen auftreten, besonders in Schauernähe. Vor allem in exponierten höheren Lagen sind Sturmböen bis 80 km/h nicht auszuschliessen.

Warnung : Am Dienstag ist mit Böen von 50 bis 60 km/h, lokal auch 70 km/h zu rechnen. In exponierten Hochlagen wie auf dem großen Beerberg können auch Böen bis 80 km/h auftreten ! Vorsicht vor möglichen Seitenwinden !

Wettervorhersage : Trend

Rot = maximale Temperaturberechnung , hellrot = tiefste Tageshöchttemperatur, gelb = das ermittelte Mittel aus dem Modelllösungen

Der Trend zeigt die bereits erwähnte Milderung recht deutlich mit Temperaturen von bis zu 13 Grad. In den Hochlagen, wie bei Oberhof Temperaturen um 8 Grad. Dabei sind immer wieder Regenfälle zu erwarten und auch der Wind wird spürbar. Dann ab Heiligabend gehen die Temperaturen deutlich zurück und auf dem Rennsteig sind erste Schneeflocken möglich. Bis zum ersten Weihnachtsfeiertag sinkt die Schneefallgrenze weiter und so steigt auch in den Niederungen die Schneechance an. Wie es dann weiter geht bleibt abzuwarten.

Please follow and like us:
Über Udo Karow 296 Artikel
1975 in Siegburg geboren. 1992 Hauptschulabschluss Hauptschule Kaarst-Büttgen. Mitarbeiter im Sicherheitsdienst Zertifizierung nach §34a IHK-Nürnberg 2003. Seit 2009 Hobbymeteorologe. Seit 2013 als ehrenamtlicher Meteorologe bei Unwetteralarm GmbH. Erfahrung in der Wettervorhersage sowie der Unwettervorhersage, Synoptik, Kartenmeteorologie, Radar- und Satellitenmeteorologie.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*