Wettervorhersage 23-09-2020

Wettervorhersage Thüringen 23-09-2020
84 / 100

Wetterlage stellt sich um – Sommerwetter endet

Wettervorhersage zeigt zunächst warmes Wetter, später Abkühlung, Wochenende regnerisch

 

Wettervorhersage : Wetterlage

Wetterlage Europa
500 hPa Strömung (Knoten), 10 Meter Mittelwind (Knoten), 500 hPa Temperatur ( 5-6 km Höhe ), 850 hPa Temperatur ( 1.4 – 1.5 km)

Die Wetterlage wird sich allmählich umstellen. Dabei zeigt sich ein Frontensystem westlich von uns in Form einer Kaltfront, die sich langsam ostwärts verlagert. Dahinter stößt Kaltluft vor was auch an den Höhentemperaturen deutlich erkennbar ist. Zudem zeigt sich ein mit Höhenkaltluft gefüllter Trog der sich ebenfalls ostwärts verlagert. Deutschland liegt auf der Vorderseite des umfangreichen Tiefdruckkomplex und wird nochmals von Warmluft geflutet. Allerdings ist die Luft feuchter, was zu Schauern und lokalen Gewittern führt. Nach Osten zeigt sich der Einfluss eines umfangreichen Höhenrückens und einem Hochdruckgebiet. Bei Madeira findet sich der ehemalige Tropensturm Pauletta.

Bis Donnerstag überquert uns eine Kaltfront von West nach Ost und eine weitere folgt aus Westen. Dabei übernimmt Tiefdruckeinfluss die Regie beim Wetter. Dabei übernehmen die Wolken die Oberhand und auch Regenfälle nehmen zu. Dabei zeigt sich über Südengland ein kräftiges Tief das an der Südspitze Irlands Orkanböen bis 140 km/h bringen kann. Auch in Deutschland nimmt der Wind zu und es können besonders im Nordwesten Böen der Stärke 7 Beaufort auftreten. In manchen Höhenlagen auch stürmische Böen bis 70 km/h. Auch über dem Seegebiet zwischen Norwegen und Dänemark sind Orkanböen von 120 km/h möglich.

Am Freitag drohen Orkanböen über dem englischen Kanal. Auch an der Küste Belgiens sowie am Grenzbereich zu den Niederlanden bis zur französischen Nordwestküste können Orkanböen bis 130 km/h auftreten. Auch im Westen Deutschlands wird es sehr windig mit Böen von 50 bis 60 km/h. Die Temperaturen erreichen bei uns kaum noch die 20 Grad. Am Samstag verlagert sich das Sturmfeld unter schwacher Abschwächung zur niederländischen Küste. Im Südwesten Deutschland nimmt besonders im Hochschwarzwald der Wind zu. Hier können schwere Sturmböen auftreten. Sturmböen sind auch in den Hochlagen der Eifel möglich und auch im Allgäu. Dabei haben die Temperaturen Mühe die 15 Grad zu erreichen.

Die Wettervorhersage Thüringen für Mittwoch den 23-09-2020

Wettervorhersage Thüringen 23-09-2020

Die Wettervorhersage zeigt für uns, das es nochmals warm wird aber auch unbeständiger denn das Schauer- und Gewitterrisiko nimmt zu. Die Sonne wechselt sich sonst mit dickeren Wolken ab. Die Temperaturen erreichen Werte von 20 Grad auf den Höhenlagen des Rennsteigs und 25 Grad im Thüringer Becken sowie im westlichen Orlatal. Der Wind weht schwach, teils auch böig aus West bis Südwest.

In der kommenden Nacht zieht dann bei auffrischendem Südwind Regen auf. Dabei sinken die Temperaturen auf 16 bis 12 Grad. Es treten Böen von 40 bis 45, in höheren Lagen 50 bis 65 km/h auf.

Wettervorhersage Thüringen für Donnerstag 24-09-2020

Wettervorhersage Thüringen 24092020

Am Donnerstag wird das Wetter schon wechselhafter und auch kühler. Dabei kommt es bei einem Sonne-Wolken-Mix zu einzelnen Regenschauern. Die Temperaturen erreichen nur noch 16 bis 18 Grad auf dem Rennsteig und bis 21 Grad in den Niederungen. Um Artern sind auch 22 Grad möglich, wie auch östlich von Gera. Der Wind weht mäßig bis frisch aus Südwest und kann in Böen 50 bis 60 km/h, punktuell auch 70 bis 80 km/h erreichen.

Windwarnung : In der Nacht zu Donnerstag und am Donnerstag Gefahr stürmischer Böen, zunächst in den Hochlagen dann aber auch in tieferen Regionen ! Eine Sturmböe kann nicht ausgeschlossen werden !

Wettervorhersage : Trend

Wettertrend Erfurt
Trend anhand verschiedener Lösungen für Erfurt

Der Trend zeigt deutlich, das es mit dem sommerlichen Wetter zu Ende geht. Am Wochenende sind dann nur noch Werte von 8 bis 14 Grad möglich und so wie es aussieht geht es dann auch herbstlich weiter. Dazu ist immer wieder mit Regenfällen oder Schauern zu rechnen. Ob es nach hinter raus wieder wärmer werden kann mit der Möglichkeit für einen goldenen Oktober, bleibt abzuwarten. Zunächst wird uns das unbeständige herbstliche Wetter erhalten bleiben und für Regenfälle sollte gesorgt sein, was ja für die Natur dringend erforderlich ist. Im September sind bislang an einigen Orten nicht ein Tropfen Regen gefallen.

Please follow and like us:
Über Udo Karow 275 Artikel
1975 in Siegburg geboren. 1992 Hauptschulabschluss Hauptschule Kaarst-Büttgen. Mitarbeiter im Sicherheitsdienst Zertifizierung nach §34a IHK-Nürnberg 2003. Seit 2009 Hobbymeteorologe. Seit 2013 als ehrenamtlicher Meteorologe bei Unwetteralarm GmbH. Erfahrung in der Wettervorhersage sowie der Unwettervorhersage, Synoptik, Kartenmeteorologie, Radar- und Satellitenmeteorologie.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*